Wimpelkette

Ich gebe zu, ich liebe es Babygeschenke zu basteln. Zum Glück gibt es derzeit im Freundes- und Bekanntenkreis reichlich Nachwuchs. Und die stolzen Eltern haben auch den einen oder anderen Wunsch für die Kinderzimmer geäußert. So stehen Wimpelketten ganz hoch im Kurs. Kein Wunder, die sind nicht nur schön, sondern können auch länger als nur für die Babyzeit als Dekoration eingesetzt werden. Und so eine Kette ist schnell gemacht und eignet sich auch prima für Stoffreste, wenn man es gerne ein bisschen bunter mag.

Das wird gebraucht

Lieblingsstoff oder Stoffreste, Schrägband in passender Farbe, Nähmaschine, Karton, Bleistift, Schere, Maßband, Stecknadeln und Masking Tape

So wird’s gemacht
Auf den Karton wird ein Dreieck in der gewünschten Größe inkl. Nahtzugabe aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten. Mit dieser Schablone werden nun die Stoffdreiecke zurechtgeschnitten und nach Lust und Laune sortiert. Es werden immer die schönen Seiten aufeinander gelegt, also alles auf links gedreht. Nun wird entlang der beiden Längstkanten genäht und danach gewendet. Die Öffnung wird zum Schluss mit dem Schrägband vernäht, dh ihr spart euch eine Naht. Wenn alle Dreiecke vernäht sind, wird das Schrägband in der gewünschten Länge – ich nehme gerne 2 Meter – auf dem Boden gelegt und an den Enden mit Masking Tape fixiert, damit es nicht verrutscht. Mit einem Maßband werden nun die Dreiecke mit dem offenen Ende im gleichen Abstand – ich habe 10 Zentimeter von Spitze zu Spitze genommen – im Schrägband mit Stecknadeln festgesteckt. Nun müsst ihr nur noch einmal das Schrägband umklappen und alles vernähen. Schon ist die Wimpelkette fertig.

0 comments on “WimpelketteAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.