Häkelnadel-Krake

Im Moment gibt es nicht Schöneres, als für unseren Nachwuchs oder den Nachwuchs von Freunden zu basteln. Die Häkelnadel ist quasi im Dauereinsatz, denn sie ist so vielseitig einsetzbar. Neben PEKIP-inspirierten Spielzeug habe ich mich auch an ein Amigurumi-Tierchen getraut. Amigurumi ist wirklich eine genial und genial-einfache Technik. Ich konnte bis vor Kurzem gar nicht häkeln, hatte aber das Glück, dass mir meine Freundin A. einen Crashkurs in dieser Zaubertechnik gegeben hat. Und seither kann ich gar nicht mehr aufhören. Ursprünglich sollte mein erstes Tierchen ja ein Walfisch werden, allerdings war die Anleitung hierfür leider fehlerhaft, also hatte ich nur den Grundkörper, aber keine Flossen und auch keine Wasserfontäne (auf schlau heißt das übrigens Blas). Da ich aber von einem anderem Projekt noch Stricklieselketten in blau hatte, kam mir die Idee zu der kleinen Krake.

Das wird gebraucht
Wolle, Häkelnadel (Stärke 3), Strickliesel, Füllmaterial, große Nadel und Schere
So wird’s gemacht
Da nur feste Maschen gehäkelt werden, ist der Kugelkörper sehr einfach und schnell zu häkleln:
1. Runde: Fadenring mit sechs Maschen anschlagen
2. Runde: jede Masche wird verdoppelt
3. Runde: jede zweite Masche wird verdoppelt
4. Runde: jede dritte Masche wird verdoppelt
5. Runde: jede vierte Masche wird verdoppelt
6. Runde: jede fünfte Masche wird verdoppelt
7. Runde: jede sechste Masche wird verdoppelt
8.-12. Runde: jede Masche wird einmal gehäkelt
13. Runde: jede siebte und sechs Masche zusammen abnehmen
14. Runde: jede sechste und fünfte Masche zusammen abnehmen
15. Runde: jede fünfte und vierte Masche zusammen abnehmen
16. Runde: jede vierte und dritte Masche zusammen abnehmen
Körper mit Füllmaterial ausstopfen

17. Runde: jede dritte und zweite Masche zusammen abnehmen
18. Runde: jede zweite und erste Masche zusammen abnehmen
19. Runde: Jede erste Masche abnehmen
Faden abschneiden und Öffnung vernähen

Nun wird noch das Gesicht aufgestickt und die Stricklieselketten kommen an die Reihe. Insgesamt werden 3 bis 4 dieser Ketten an der Unterseite überkreuz vernäht. So entstehen die Tentakeln, die der kleinen Figur aus Halt beim Sitzen geben.

0 comments on “Häkelnadel-KrakeAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.