Badesalz

Ihr kennt das bestimmt. Es gibt manchmal so schöne Alltagsgegenstände, die man oft nur kurz benötigt und dann eigentlich wegschmeißt. So wie die Saftflaschen, die sich meine Mama und ich neulich geholt haben. Der Saft war super lecker und dadurch natürlich auch extrem schnell ausgetrunken. Nur konnte ich mich irgendwie nicht von den schönen Glasflaschen trennen. Mit ihrem Art déco Muster, dass sich so schön in der Sonne bricht, wollte ich unbedingt etwas machen. Allerdings hatte ich nicht sofort die zündende Idee. Also habe ich die Fläschchen einfach mal aufgehoben. Nach ein paar Tagen hatte ich dann plötzlich einen Einfall: Badesalz.

Das wird gebraucht
Glasfläschchen, Badesalz in gewünschter Farb- und Duftrichtung oder weißes Badesalz und Lebensmittelfarbe, eine Schüssel, einen Trichter und einen Löffel

So wird’s gemacht
Als Grundlage nehmt ihr erstmal das Badesalz und mischt nun je nachdem für welche Variante ihr euch entschieden habt, das bereits bunte Badesalz unter oder ihr färbt in einer Extraschüssel etwas Badesalz mit Lebensmittelfarbe. Ich habe mich gegen die Lebensmittelfarbe entschieden, da diese oft in der Badewanne abfärbt und eventuell zu Reinigungsstress führen könnte. Und da die Menschen, die ich mit dem Badesalz überraschen möchte, sich ja vor allem entspannen sollen, habe ich auf die Fertigvariante zurück gegriffen. Nun wird so lange buntes Badesalz zugemischt, bis ihr den Farbton eurer Wahl habt. Mit Hilfe des Trichters könnt ihr das fertige Gemisch schnell und sauber in die Flaschen füllen und fertig ist ein nettes kleines Geschenk.

Tipp
Ihr könnt das Badesalz auch schichtweise pro Farbe abfüllen – zum Beispiel in den Regenbogenfarben oder in einem Streifenmuster – das sieht auch super aus.

0 comments on “BadesalzAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.