Kapuzenhandtuch

Ein Kapuzenhandtuch darf in keiner Babyausstattung fehlen und für meinen kleinen Wonneproppen wollte ich natürlich ein ganz besonders schönes haben. Diese Babyhandtücher werden zwar in allen Einrichtungshäusern, Babyfachgeschäften und sogar in Drogeriemärkten angeboten. Aber ihr kennt mich ja schon und wisst, dass ich sehr wählerisch bin. Kein Wunder also, dass mir die angebotenen Handtücher nicht so richtig gefallen wollten. Macht aber nichts, denn so ein Kapuzenhandtuch ist ein genial einfaches und schnelles Nähprojekt, das sich auch gut für NähanfängerInnen eignet.


Das wird gebraucht
1×1,5m Frotteestoff und bunten Baumwollstoff nach eurem Geschmack, Massband, Schere, Nähmaschine, Stecknadeln und Nähfaden (farblich zum Stoff passend)

So wird’s gemacht
Der erste Schritt ist das Zuschneiden der beiden Stoffe zu jeweils einem Quadrat mit einer Kantenlänge von ca. 75-80 cm plus Nahtzugabe und einem rechtwinkligen Dreieck mit einer Seitenlänge an den kurzen Seiten von ca. 30-35 cm plus Nahtzugabe. Die Größe des Handtuchs könnt ihr natürlich je nach Bedarf und Körpergröße/Alter des Kindes anpassen, denn auch größere Zwerge finden diese Kapuzenhandtücher richtig toll.


Nun werden die Kapuzenteile mit den schönen Seiten aufeinandergelegt und entlang der langen Kante einmal vernäht. Die Seitenkanten könnt ihr offenlassen, da sie später ohnehin mitvernäht werden. Nun wird das Kapuzenteil einmal umgedreht, so dass die schönen Seiten nun außen sind. Jetzt werden die Quadrate vernäht. Wieder liegen die schönen Stoffseiten aufeinander. In eine Ecke legt ihr das Kapuzenteil mit der Frotteeseite zur Frotteeseite und der Stoffseite zur Stoffseite. Legt das Dreieck möglichst so ein, dass die noch offenen Seitenränder etwas überstehen, damit diese gut mitvernäht werden. Alles gut feststecken und einmal rund um den Rand nähen. Zum Ende hin lasst ihr eine ca. 3-5 cm große Wendeöffnung.

Vor dem Wenden noch die überstehenden Stoffränder knapp entlang der Naht abschneiden. Die Öffnung wird dann mit einer sogenannten „Zaubernaht“ (=verdeckte Naht) verschlossen und schon ist euer Kapuzenhandtuch fertig.


Tipp
Wenn ihr zu Hause große Handtücher habt, könnt ihr auch diese anstelle des Frotteestoffes verwenden. Zusätzlich könnt ihr auch noch ein schönes Band einnähen, damit man das Handtuch später auch gut aufhängen kann. Aber auch eine Stoffmarke mit der Aufschrift „Einzelstück“ oder den Namen des Kindes sieht einfach toll aus.

0 comments on “KapuzenhandtuchAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.