Passepartout

Der Polterabend von B. ist schon wieder einige Zeit her und endlich sind auch die Fotos eingetroffen. Gerade noch rechtzeitig vor der Hochzeit und zum Glück noch genug Zeit, um die insgesamt 300 Aufnahmen zu sortieren. Die Bilder möchte ich nämlich den Mädls als Erinnerung an den tollen Abend schenken, natürlich in einem selbstgemachten Passepartout mit passendem Geschenkanhänger. Ideal, wenn man mehrere Fotos auf einmal verschenken möchte.

Das wird gebraucht
Fotos in Größe 10×15, Drucker, Papier in gewünschter Stärke und Farbe, Falzstift, Schere, Cutter, Klebeband und schöne Seidenbänder

So wird’s gemacht
Ich habe mir erst einen Prototyp gebastelt, um auszuprobieren, wie groß ich das Fenster des Passepartout haben möchte. Diesen Arbeitsschritt könnt ihr euch aber ersparen, denn ihr braucht nur die Vorlage (Passepartouts) ausdrucken und schon kann es losgehen. Zuerst das A4 Papier mit Hilfe des Falzstiftes in der Mitte falten. Jetzt kommt der Cutter zum Einsatz: vorsichtig und sauber entlang der Linie ein Fenster in den Rahmen schneiden. Und schon ist euer Passepartout fertig und kann noch bunt gestaltet werden. Als erstes Foto für den Rahmen habe ich mich für ein schwarz-weiß Gruppenbild von uns allen entschieden und dieses mit Klebeband vorsichtig auf der Innenseite fixiert. Die anderen Fotos habe ich lose in den Rahmen gelegt. Leider war meine Vorfreude so groß, dass ich ganz vergessen habe, ein Foto davon zu machen. Daher seht ihr hier andere Beispielfotos, die mir aber auch sehr gut gefallen.

Wer möchte kann nun noch individuelle Geschenkanhänger an den Passepartouts anbringen. Dazu habe ich euch wieder eine Vorlage (Gift_Tags) erstellt, die schnell ausgedruckt ist. Mit dem Cutter wird vorsichtig ein kleines Loch an der markierten Stelle schneiden. Jetzt fehlen nur noch die Namen eurer Lieben und die bunten Seidenbänder. Die Passepartouts werden wie ein Geschenk verpackt, so können auch die losen Bilder nicht aus dem Rahmen fallen. Fertig.

Tipp
Da ich unter den zahlreichen Fotos auch sehr schöne Einzelaufnahmen der Braut hatte, habe ich für den Bräutigam einen schönen Fotorahmen besorgt und eines der Bilder reingegeben. Ein kleines aber sehr persönliches Geschenk, das bestimmt gefällt.

Internet
Die netten Strandbilder, die ihr auf den Fotos sehen könnt, stammen aus dem wunderbaren Flow-Magazin (Ausgabe 19): http://www.flow-magazin.de/ Es sind eigentlich Postkarten, aber in dem Passepartout kommen diese kleinen Kunstwerke erst richtig zur Geltung.

How_to_Passpartouts

0 comments on “PassepartoutAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.