Freche Früchtchen

Selbstgemachte Marmelade schmeckt einfach am besten und die dekorierten Gläser sind immer ein gern gesehenes Mitbringsel. Mit dem Vorrat vom letzten Sommer, haben wir es gerade so durch die kalte Jahreszeit geschafft und der Ruf nach frischer Marmelade wird zu Hause auch unüberhörbar lauter. Zum Glück habe ich in den Wintermonaten fleißig Gläser gesammelt, die nun mit der süßen Köstlichkeit befüllt werden können.

Das wird gebraucht
Ein großer Kochtopf mit Deckel, einen Handmixer, 1 kg Früchte nach Wahl oder bunt gemischt, 1 kg Gelierzucker (1:1), ½ Zitrone und ¼ l Sekt

IMG_9991
So wird’s gemacht
Das Obst – wie ihr auf den Fotos sehen könnt, habe ich Erdbeeren genommen – gut säubern und wenn nötig entkernen. Danach gut abtrocknen, halbieren und in den großen Kochtopf geben. Die Früchte mit dem Zucker überschütten, den Saft einer halben Zitrone und wahlweise den Sekt dazu. Das ganze über Nacht stehen lassen und ab und zu umrühren.

IMG_9988
Saubere, leere Marmeladengläser und einen Trichter bereitlegen. Am nächsten Tag werden die übrigen Früchte mit dem Handmixer püriert,  langsam erhitzt und die Masse unter ständigem rühren zum Kochen gebracht. Nach ein paar Minuten sollte sich Schaum bilden und die Masse leicht ansteigen. Der Schaum kann abgeschöpft und direkt verkostet werden. Kochtopf vom Herd nehmen und die flüssige Marmelade in die Gläser füllen. Gläser schnell luftdicht verschließen (Deckel drauf und am besten zum Abkühlen auf den Kopf stellen). Sollten ein paar Spritzer daneben gegangen sein, mit einem feuchten Tuch abwischen, sonst könnte sich Schimmel bilden.

Die Marmelade braucht ca. 2 Stunden zum Auskühlen, danach kann man auch die Gläser dekorieren, ohne Brandblasen zu bekommen.

IMG_9989
Ein kleines Geschenk für euch
Für alle, die ihre köstliche Marmelade verschenken wollen, habe ich hier eine Etikettenvorlage für euch: Vorlage_Etiketten_Marmelade

Tipps
Das Obst solltet ihr mindestens 5 Stunden, oder eben über Nacht, im Zucker liegen lassen. So verkocht es sich viel besser und ist auch geschmacklich unschlagbar. Die Marmelade hält sich bei kühler und dunkler (kein direktes Sonnenlicht) Lagerung ca. ein Jahr. Um im Vorratsschrank nicht durcheinander zu kommen, empfiehlt es sich, die Gläser genau nach Sorte und mit Datum zu beschriften. Auf der Homepage von „Wiener Zucker“ gibt es weitere tolle Rezepte und auch einen Etiketten-Designer: Wiener Zucker

 

0 comments on “Freche FrüchtchenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.