Eiaufstrich

Auch wenn es draußen immer kühler wird, hole ich mich gerne – zumindest kulinarisch –ein Stück Frühling nach Hause: frischen Schnittlauch. Natürlich schmeckt ein einfaches Butterbrot mit dem grünen Lauch-Gewächs sehr gut, aber richtig lecker wird es in Kombination mit Eiern. Ein selbstgemachter Eiaufstrich ist schnell zubereitet und sorgt mit seiner sonnengelben Farbe für gute Laune am Tisch.

Das wird gebraucht
5 Eier, 5 Stück Essiggürkchen, 150g Topfen (Quark), 1 EL Sauerrahm (saure Sahne), 1 Bund Schnittlauch, 1 TL Kapern, 1 TL scharfen Senf, Salz und Pfeffer

Eiaufstrich_Zutaten

So wird’s gemacht
Eier hart kochen, anschließend kalt abschrecken und schälen. Danach die Eier halbieren und in kleine Würfel schneiden. In eine große Schüssel geben und gemeinsam mit den gewürfelten Gürkchen, den gehackten Kapern, dem kleingeschnittenen Schnittlauch sowie Topfen (Quark), Sauerrahm (saure Sahne) und Senf vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit ein bisschen Schnittlauch dekorieren.

Tipp
Wer Kapern nicht mag, kann ein paar Gürkchen mehr und einen Schluck vom Essigwasser, in dem sich eingelegt sind, nehmen. Schnittlauch lässt sich auch einfach zu Hause in einem Topf anpflanzen. Dazu werden die schwarzen Samen locker in die Blumenerde gestreut und mit etwas Erde bedeckt. Gut gegossen zeigen sich nach ein paar Tagen bereits die ersten Keimlinge. Ich habe mir eine eigene Schere für die Küche besorgt, so lässt sich Schnittlauch sehr klein und gleichmäßig schneiden.

Internetfund
Auf dem österreichischen Gesundheitsportal finden sich viele interessante Kräuter-Steckbriefe, die über Pflanzenkunde, Verwendung und Inhaltsstoffe Auskunft geben: https://www.gesundheit.gv.at/Portal.Node/ghp/public/content/kraeuter-gewuerze-steckbriefe.html Jetzt weiß ich, dass Schnittlauch nicht nur lecker, sondern auch gesund ist 😉

Eiaufstrich_Fertig

0 comments on “EiaufstrichAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.